Frische Produkte aus biologischer Erzeugung direkt von unseren Feldern

Aktuelles von unserem Hof

Mangold

    Das Gemüse auf unseren Feldern ist in voller Entwicklung. Aufgrund seiner Farbvielfalt sticht hier besonders der Mangold hervor, der mit seinen weißen, gelben, roten, pinken und violetten Blattstielen bunte Akzente setzt. Mangold ist eigentlich ein Rübengewächs und z.B. verwandt mit Rote Bete (die sie ebenfalls frisch von unseren Äckern erhalten). In der Küche war der Mangold zeitweise durch den Spinat verdrängt, wird aber wieder zunehmend beliebt. Er lässt sich ähnlich wie Spinat zubereiten, allerdings sollten die Mittelrippen aus dem Blattwerk ausgeschnitten und einige Minuten vorgedünstet werden. Die unterschiedlichen Farben bringen später im Topf geschmacklich keinen Unterschied. Ein einfaches Mangold Gemüse kann gut kombiniert werden mit (getrockneten) Tomaten, Knoblauch und Feta. Auch schmeckt ein Salat aus blanchiertem Mangold mit Olivenöl, Zitrone und Rosinen. In einer Quiche können sie den Mangold wie Spinat, zum Beispiel mit Ziegenkäse kombinieren. Aufgrund seiner großen Blätter eignet er sich auch als Hülle für Fisch, Fleisch oder vegetarische Füllungen. So vielfältig er auf dem Acker erscheint, so breit ist auch das Spektrum seiner Verwendungsmöglichkeiten in der Küche. Wir wünschen guten Appetit! Übrigens können sie in unserem „Saisonkalender“ nachlesen, was derzeit von unseren Feldern geerntet wird (-> siehe pdf-Datei am Ende der Seite „Erzeugnisse“).

    Junge Rote Bete

      Ihren Namen trägt die Rote Bete nicht vom Gartenbeet, wie oft angenommen. Sie ist eine Rübe (lateinisch Beta) und auch verwandt mit Zuckerrübe und Mangold. Rote Bete bekommen Sie bei uns viele Monate im Jahr. Seit dieser Woche ernten wir sie frisch vom Acker. Später im Jahr wird sie nach der Ernte eingelagert. Hierzu eignet sie sich sehr gut. Neben Kalium und Eisen besitzt die Rote Bete einen hohen Gehalt an Folsäure. Die Rote Bete hat in vielerlei Gerichten ihren Platz: Heringsalat, Labskaus, Borschtsch oder klassischer Rote Bete Salat mit Lorbeerblatt seien nur Beispiele. Sie kann roh und gekocht verzehrt werden. Empfehlen möchten wir Ihnen sie zum Beispiel mit Meerettich im Salat oder Brotaufstrich zu kombinieren. Auch schmeckt sie gut zu mildem Ziegenkäse. Und wenn Sie passend zur Grillsaison noch Ideen für selbstgemachte Grillsossen suchen: machen Sie aus Rote Bete doch mal ein Ketchup.

      Es gibt wieder Möhren

        Nach kurzer Pause können wir die Frage „Wann gibt es endlich wieder Möhren von euch“ damit beantworten, dass wir sie seit einigen Tagen frisch vom Feld ernten. Sie sind knackig, süß und lose im Hofladen, auf dem Wochenmarkt und bei all unseren Wiederverkäufern zu erhalten!

        Frühkartoffeln

          Heute haben wir die ersten Frühkartoffeln geerntet. Ab sofort erhalten Sie von uns die vorwiegend festkochende Sorte „Solist“. Die Schale dieser Kartoffeln ist noch zart, weswegen wir sie noch alle von Hand und nicht mit dem Kartoffelvollernter ernten. Durch die feine Schale können Sie die Kartoffeln im Ganzen verzehren. Der Geschmack der frühen Kartoffeln ist sehr gut: sie sind noch zart, aber dennoch aromatisch und von schöner Farbe. Rezeptempfehlungen sind nicht nötig, es genügt die Kartoffeln mit Butter und Salz zu genießen!

          Neuer Kohl

            An Kohlgemüse erhalten Sie von uns ab sofort Spitzkohl, Blumenkohl und Kohlrabi. Spitzkohl ist zu dieser Jahreszeit besonders zart und eignet sich feingehobelt sehr gut zur Zubereitung von Krautsalat. Aus Blumenkohl und Kohlrabi lassen sich neben Gemüsegerichten auch Salate zubereiten. Blumenkohl schmeckt blanchiert, mit gewürfelten Tomaten, Basilikum und frischem Dressing als Sommersalat. Gehobelte Kohlrabi passt im Salat gut zu Sauerrahm und frischen Kräutern.

            Please wait...